Sucide Club Logo

Get updated on Suicide Club Nights via newsletter


Upcoming Dates

FRI 13.12.2019

HOUSEMEISTER & FRIENDS

open from 23:59

club:
DJ T-1000 aka ALAN OLDHAM
[bpitch, djax-up, tresor rec.]
HOUSEMEISTER
[aycb, bnr]
HGR aka HINTERGRUNDRAUSCHEN
[tresor.berlin]
JUSTINE PERRY
[art bei ton, suicide club]

chill lounge:
MIKE VAMP
[märtini brös.]

d//
Kurz nach Weihnachten feiern wir die angefutterten Kalorien gleich wieder runter, denn die HOUSEMEISTER & FRIENDS wird sportlich! Mit dabei ist dieses Mal kein Geringerer als DJ T-1000 aka ALAN OLDHAM. Der 'Detroit Techno's Renaissance Man' ist neben seiner Tätigkeit als Pop Art-Maler auch für seinen tiegfreifenden Einfluss auf die Detroiter Technoszene bekannt. HGR aka HINTERGRUNDRAUSCHEN ist immer wieder ein gern gesehener Teil des Suicide Line Ups. Als Quasi-Inventar des Tresor weiß er genau, wie er den Dancefloor zum Dampfen bringt. JUSTINE PERRY wird mit ihrem Set einmal mehr ein dunkles Techno-Ambiente kreieren.
Zum kurzen Verschnaufen und Runterkommen gibt's die Chill Lounge. Der Sound des neuen Floors wird von MIKE VAMP bestimmt. Der gebürtige Frankfurter ist bereits seit Anfang der 80er Jahre aktiv in der elektronischen Welt unterwegs und engagiert sich dabei in den verschiedensten Bereichen - ob als Gitarrist der Electro-Punkband Space Cowboys, als Hersteller von Clubwear oder als Chef seines 2014 gegründeten Labels New Normal Recordings, er versteht sein Publikum.

e//
Shortly after Christmas, we celebrate our expanded waistlines down again, because the HOUSEMEISTER & FRIENDS is gonna be sporty! None other than DJ T-1000 aka ALAN OLDHAM is one of HOUSEMEISTERS guests that night. The 'Detroit Techno's Renaissance Man' is known for his work as a Pop Art artist and for his revolutionary influence on the Detroit techno scene.
HGR aka HINTERGRUNDRAUSCHEN is always a welcome part of the Suicide Line Up. As quasi-inventory of Tresor Club, he knows exactly how he brings the dancefloor to steam. JUSTINE PERRY will once again create a dark techno ambience with her set. For a short break and a quick come down there's the Chill Lounge. The sound of the new floor is determined by MIKE VAMP. Born in Frankfurt am Main, he has been actively involved in the electronic world since the early 1980s and is involved in a wide variety of fields - whether as a guitarist for the electro-punk band Space Cowboys, as a manufacturer of clubwear or as head of his label 'New Normal Recordings' founded in 2014. he understands his audience.

TUE 31.12.2019

LAST CALL 2019-NYE

open from 22:00

TOK TOK vs. SOFFY O live
[tok tok rec.]
TIGERSKIN aka DUB TAYLOR live
[dirt crew, forms&figures, defected]
AKKAMIAU
[female:pressure, detund]
BB DENG
[kuukou records, black kat label]
DIANA MAY
[electric monday]
ED2000
[cashmere radio, dangerous drums]
HAITO
[spagat music]
INA KACZ
[ecutsa records, female:pressure]
JUSTINE PERRY
[art bei ton, suicide club]
MANDALA TRAX
[merkur rec.]
MIJK VAN DIJK
[microglobe, force inc.]
TANITH
[tresor.berlin, suicide]
and many more

d//
Nichts ist beständiger als die Veränderung und doch ist auf eines immer Verlass – einmal im Jahr wird gefeiert, als gäbe es kein Morgen mehr, um das Gestern hinter sich zu lassen. Einmal im Jahr blicken wir zurück und ziehen Bilanz. Mit guten Vorsätzen für die nächsten 365 Tage erteilen wir uns die Absolution und feiern uns dafür. War der Jahreswechsel erfolgreich, versuchen wir tags darauf den Neujahresplan mit Rollmops und Konterbier wieder aus dem müden Gedächtnis hervor zu kitzeln.
Damit es soweit kommen kann, beginnen wir früher als üblich und bleiben, bis auch der letzte den Heimweg vergessen hat.

e//
Nothing is more constant than change and yet you can always count on one thing - once a year there is a celebration, as if there is no tomorrow to leave yesterday behind. Once a year, we look back and take stock. With good intentions for the next 365 days, we absolve ourselves and celebrate it. Was the New Year successful, we try the day after New Year's plan with Rollmops and Konterbier out of the tired memory to tickle out.
To make it that far, we start earlier than usual and stay until the last one has forgotten the way home.

Podcasts

Suicide Podcast 49 : KEN ISHII

Suicide Podcast 48 : DJ RUSH

For more podcasts go to our soundcloud page
SUICIDE CLUB BERLIN
COPYRIGHT © 2019
IMPRESSUM & HAFTUNGSAUSSCHLUSS
DATENSCHUTZERKLÄRUNG