Sucide Club Logo

Get updated on Suicide Club Nights via newsletter


Upcoming Dates

FRI 15.11.2019

| WE | ARE | BOLD |

open from 23:59

club:
ALTSTADT ECHO
[semantica, modern cathedrals]
BeNi aka SDX
[dusk&haze, suicide berlin]
KEEPSAKES
[haven, s.l.a.m.]
TRED
[e-missions, doe dee]

chill lounge:
SV3N
[skizze]

d//
Geburtstag feiert man nur einmal im Jahr, dafür aber dann richtig! Unser langjähriger Freund und Begleiter SDX aka BeNi, der seine Tracks regelmäßig auf Labels wie Dusk & Haze veröffentlicht, versorgt uns zu seinem B-Day Bash mit satten Electro-Sounds auf dem Club Floor. Atmosphärische Klänge und broken-beat Percussion erwarten uns mit dem Set von Altstadt Echo & St. Concrete. Mit Keepsakes freuen wir uns auf ein musikalisches Highlight aus düsterem und knackigem Techno, den er bereits auf renommierten Labels wie Mord oder S.L.A.M releaste.

In der Chill Loung hält SV3N die Hand über die Plattenteller. Der gebürtige Offenbacher beeinflusst bereits seit Mitte der 90er die Sounds des Rhein Main-Gebiets und ist hier vor allem durch seinen diversen Stil aus Detroit Techno, Electro und IDM bekannt. Als teil der Littlebig Music Agency und durch sein Zutun beim Sonic Arts Gallery Space MODULAR+ fördert er mittlerweile die Electro-Szene der Mutterstadt.

e//
We celebrate birthday only once a year, but if we do it - we'll do it right! Our longtime friend and companion SDX aka BeNi, who regularly releases his tracks on labels like Dusk & Haze, provides us with his B-Day Bash with rich electro sounds on the Club Floor. Atmospheric sounds and broken-beat percussion await us with the set of Alstadt Echo. With Keepsakes we look forward to a musical highlight of dark and crisp techno, which he has already released on renowned labels like Mord or S.L.A.M.

In the Chill Lounge, Sv3n has his hands on the turntables. Born in Offenbach, he has been influencing the sounds of the Rhein Main region since the mid-90s and is best known for his diverse style from Detroit Techno, Electro and IDM. As part of the Littlebig Music Agency and because of his involvement in the Sonic Arts Gallery Space MODULAR+ he now supports the electro scene of the capital city.

★ Be aware of… Techno / Electro / IDM ★

SAT 16.11.2019

FESTPLATTEN FAMILY

open from 23:59

GEBRÜDER TEICHMANN
[festplatten, noland, berlin]
DYNOMAN
[rare frequencies, noland, ny, karachi]
MONOPOLAR
[panta muzik, mexico city]
BALTO
[modular, roatan, honduras]

d//
Djs und Liveacts aus Mexiko, Honduras, Pakistan & USA treffen sich auf dem Berliner Dancefloor:
Zum Jahresabschluss ihrer nunmehr seit 10 Jahren währenden Festplatten Family reisen die Teichmänner mal nicht selbst durch die Welt, sondern bringen den globalen Underground nach Berlin:
Der in New York ansässige Dynoman wird sich von seiner deep technoiden Seite präsentieren. Als Host der Rare Frequencies Reihe präsentiert der Pakistan stämmige Künstler den New Yorkern eigenständige elektronische Musik und bietet dabei ein Forum für die wachsende Szene Südasiatischer Underground Djs und Produzenten in den USA.
Gemeinsam mit den Gebrüdern Teichmann ist er Teil des Karachi Files Ensembles, eines Projekts, dass elektronische Musiker aus Pakistan und Europa zusammenbringt.
Monopolar wiederum ist ein alter Hase der Süd und Zentralamerikanischen Szene. Er betreibt das Label Panta Muzik, das ua. Künstler aus Peru und Mexiko veröffentlicht.
Er ist ein gern gesehener Gast der Festplatten Family. Zur Feier des Abends wird er uns mit einem neuen Hardware Liveset Latin Techno und beglücken. Der Dj Balto ist der Vater des Underground Szene in Honduras. Sei 20 Jahren veranstaltet er seine Modular Partys in Tegucigalpa und das REEF Festival auf Roatan mit internationalen und Zentralamerikanischen Djs.
Zunächst vom klassischen Techno kommend hat er sich in jüngster Zeit mehr und mehr einem deepen Sound an der Schnittstelle von Techno und House verschrieben.
Nachdem die Teichmänner dieses Jahr Teil des REEF Festivals waren, gibt´s nun ein Wiederhören im Suicide Berlin.

e//
Djs and live acts from Mexico, Honduras, Pakistan & USA meet on the Berlin dancefloor:
At the end of their 10 year Festplatten Family residency the Teichmänner don't travel around the world themselves but bring the global underground to Berlin:
The New York-based Dynoman will present himself from its deep technoid side. As host of the Rare Frequencies series, the Pakistani rooted artist introduces New Yorkers to unique electronic music and offers a forum for the growing scene of South Asian underground DJs and producers in the USA. Together with the Teichmann brothers, he is part of the Karachi Files Ensemble, a project that brings together electronic musicians from Pakistan and Europe.
Monopolar is a veteran of the South and Central American scene. He runs the Panta Muzik label, which publishes artists from Peru and Mexico, among others.
He is a welcome guest of the Festplatten Family. To celebrate the evening he will give us a new hardware liveset ranging from techno to beyond. Dj Balto is the father of the underground scene in Honduras. Since 20 years he organizes his Modular Parties in Tegucigalpa and the REEF Festival on Roatan, with international and Central American Djs.
First coming from classical techno, he has recently devoted himself more and more to a deep sound at the interface of techno and house. After the Teichmänner were part of the REEF festival this year, this is the playback at the Suicide Berlin.

FRI 29.11.2019

SUICIDE CLUB NACHT x KEN ISHII アルバムリリース

open from 23:59

club:
KEN ISHII
[70drums, exceptional, jp]
ANRI
[ˈyo͞onəˌseks]
DJ MORI
[mandala trax, merkur, suicide club]

chill lounge:
MIXMASTER MORRIS
[irresistible force, lsd records]

d//
Die Suicide Club Nacht steht dieses Mal ganz im Zeichen der aufgehenden Sonne. Wir feiern zusammen mit KEN ISHII den Release seines neuen Albums MÖBIUS STRIP. Nach 13 Jahren veröffentlicht der Produzent ein Album komplett in Eigenregie und holt sich dazu keine Geringeren als JEFF MILLS, DOSEM und GO HIYAMA ins Boot. Er selbst sagt über das Album: "Es ist über 30 Jahre her, seitdem ich angefangen habe, Musik zu machen. Als ich dieses Album gemacht habe fühlte ich, dass es keine Antwort gibt, keine Vorder- und Rückseite und es geht für mich auf unbestimmte Zeit weiter. Das ist wie das Möbiusband."
In unserer neuen Chill Lounge spielt niemand geringerer als MIXMASTER MORRIS. Der mehrfach zum besten Chill Out DJ ausgezeichnete Ex-Ninja Tune Künstler, steht wohl wie kein Anderer für dieses Genre.

e//
The Suicide Club Night is this time all about the rising sun. Together with Ken Ishii we celebrate the release of his new album MÖBIUS STRIP. After 13 years, the producer released an album completely on his own and took no other than Jeff Mills, DOSEM and Go Hiyama on board. He himself says about the album: "It's over 30 years since I started making music. When I made this album, I felt there was no answer, no front and back, and it continues indefinitely. That's like the Möbius strip. "
Nobody lesser than Mixmaster Morris will be playing at our new chill lounge. The multi-award-winning ex-Ninja Tune artist, stands probably like no other for this genre.

TUE 31.12.2019

LAST CALL 2019-NYE

open from 22:00

TOK TOK vs. SOFFY O live
[tok tok rec.]
TIGERSKIN aka DUB TAYLOR live
[dirt crew, forms&figures, defected]
AKKAMIAU
[female:pressure, detund]
BB DENG
[kuukou records, black kat label]
DIANA MAY
[electric monday]
ED2000
[cashmere radio, dangerous drums]
HAITO
[spagat music]
INA KACZ
[ecutsa records, female:pressure]
JUSTINE PERRY
[art bei ton, suicide club]
MANDALA TRAX
[merkur rec.]
MIJK VAN DIJK
[microglobe, force inc.]
TANITH
[tresor.berlin, suicide]
and many more

d//
Nichts ist beständiger als die Veränderung und doch ist auf eines immer Verlass – einmal im Jahr wird gefeiert, als gäbe es kein Morgen mehr, um das Gestern hinter sich zu lassen. Einmal im Jahr blicken wir zurück und ziehen Bilanz. Mit guten Vorsätzen für die nächsten 365 Tage erteilen wir uns die Absolution und feiern uns dafür. War der Jahreswechsel erfolgreich, versuchen wir tags darauf den Neujahresplan mit Rollmops und Konterbier wieder aus dem müden Gedächtnis hervor zu kitzeln.
Damit es soweit kommen kann, beginnen wir früher als üblich und bleiben, bis auch der letzte den Heimweg vergessen hat.

e//
Nothing is more constant than change and yet you can always count on one thing - once a year there is a celebration, as if there is no tomorrow to leave yesterday behind. Once a year, we look back and take stock. With good intentions for the next 365 days, we absolve ourselves and celebrate it. Was the New Year successful, we try the day after New Year's plan with Rollmops and Konterbier out of the tired memory to tickle out.
To make it that far, we start earlier than usual and stay until the last one has forgotten the way home.

Podcasts

Suicide Circus Podcast 48 : DJ RUSH

Suicide Circus Podcast 47 : JEROME HILL

For more podcasts go to our soundcloud page
SUICIDE CLUB BERLIN
COPYRIGHT © 2019
IMPRESSUM & HAFTUNGSAUSSCHLUSS
DATENSCHUTZERKLÄRUNG